Angebotsart: Vortrag

Infoveranstaltung zur kostenlosen Kurzausbildung als Chemiaklienbotschafter*in


Infoveranstaltung zur kostenlosen Kurzausbildung als Chemikalienbotschafter*in


Island – eine Insel, „geprägt durch Feuer und Eis“ – ist ein ideales Raumbeispiel für die Umsetzung des Schwerpunktthemas für Jahrgang 10 „Endogene und exogene Kräfte und Prozesse“.


Was haben gefährliche Chemikalien mit unserer Kleidung zu tun? Mache mit bei unserem Seminar und erfahre mehr!


Finde in unserem Workshop heraus, welche gefährlichen Chemikalien sich in deiner Kleidung verstecken!


Du möchtest deinen Haushalt von gefährlichen Chemikalien befreien? Kein Problem: Wir zeigen dir wie es geht!


Informieren Sie sich über die Kurzausbildung als ehrenamtliche/r ChemikalienbotschafterIn. Lernen Sie wie Sie gefährliche Chemikalien im Alltag finden und reduzieren können.

Weitere Infos unter: https://www.giftfreie-stadt.de/workshops/


Wie viel Regenwald steckt im Schokoriegel, was haben Eisbären davon, wenn wir mehr Fahrrad statt Auto fahren und warum fängt Klimaschutz auch auf unserem Teller an? Im interaktiven Vortrag von Greenpeace e.V. erfahren die Schüler:innen mehr über zentrale aktuelle Umweltthemen und lernen Lösungsansätze kennen.


Welche Rolle spielt der Norden Deutschlands für die Energiewende? Vor welchen Herausforderungen stehen wir und wie können wir sie lösen? Und wie sieht die Energieversorgung von morgen aus?

Die Wanderausstellung NEW 4.0-Roadshow zeigt anhand des Projekts NEW 4.0, dass die Energiewende im Norden machbar ist. Konkrete Umsetzungsschritte kann man schon an vielen Orten im Norden sehen.


Vorträge von Wissenschaftler*innen zu Fragen des Klimawandels und extremer Wetterphänomäne sowie vielen Fragestellungen der Transformation der Gesellschaft. Die Vorträge haben eine Länge von 15 bis ca. 30 Minuten. Themenfelder: Gletscher, Klimawandel, Tornados, Hurrikane, Klimakommunikation, Klimazonen, Wetter, Starkregen, Stürme, Klimaanpassung und vieles mehr. Zum Online-Angebot (keine Anmeldung nötig): ExtremWetterKongress